Vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten hat die Nutzung der Solarenergie einen enormen Zuspruch erhalten. Lösungen, wie die schier unbegrenzte Energie der Sonne genutzt werden kann, gibt es mehrere. Neben Sonnenkollektoren, mit denen Wärme gewonnen werden kann, sind vor allem Photovoltaikanlagen gefragt. Mit Hilfe von Solarzellen kann elektrischer Strom erzeugt werden, der dann wiederum, je nach Anlage, weitergenutzt werden kann.

Galt Photovoltaik früher noch als relativ teure Form der Energiegewinnung, sind die Kosten für die Anschaffung in der Zwischenzeit deutlich geringer geworden. Außerdem sind Umweltaspekte und der Wunsch nach unabhängiger Energieversorgung ebenso treibende Kräfte für die ständig steigenden Zahlen der Photovoltaik-Nutzung.

Sonnenenergie speichern

Je intensiver die Sonnenstrahlung, desto besser die Nutzung. Das heißt, dass im Laufe der Jahreszeiten sowie an nicht sonnigen Tagen und in der Nacht, die Kraft der Sonne nicht immer gleich genutzt werden kann. Darauf hat die Wissenschaft und Forschung mittlerweile aber technische Antworten gefunden: Stromspeicher.

53% der Österreicher würden 2020 am liebsten Strom aus Sonnenenergie nutzen.

Während Photovoltaikanlagen ohne Speicher den Strom, der mit Hilfe der Sonne gewonnen wird, unmittelbar verbrauchen müssen, können Speicher den Strom auch für einen späteren Zeitpunkt nutzbar machen. Das macht vor allem deswegen Sinn, weil es logischerweise im Laufe des Tages zu unterschiedlichen Höhepunkten des Stromverbrauches kommt, die Sonneneinstrahlung aber natürlich nicht immer gleich ist.

Photovoltaik von A bis Z

63% der Hauseigentümer denken darüber nach, zur geplanten Photovoltaikanlage einen Stromspeicher zu installieren

Wer also nun aus Sonne möglichst effektiv Energie erzeugen und nutzen möchte, der ist früher oder später auf das Wissen und Know-how von Profis angewiesen. Sei es bei der Planung, der Montage oder der Inbetriebnahme der Anlage oder auch bei den vielfältigen Möglichkeiten der Finanzierung – vor allem was die komplexe Förderlandschaft für Photovoltaik des Bundes oder der Länder betrifft.

Um im Förderdschungel und im Dickicht an technischen Daten und Fakten nicht den Überblick zu verlieren, bieten Unternehmen mittlerweile übrigens Gesamtlösungspakte an.