Es gibt gute Nachrichten: Alles wird intelligenter! Zumindest was die Gestaltung der eigenen Lebensräume, des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung betrifft. Mit "Smart Home" ist ein absoluter Trendbegriff der letzten Jahre in das Zentrum der Planung von Wohnwelten gerückt. Hinter dem intelligenten Zuhause verbirgt sich jede Menge Innovation und im besten Fall auch ein Plus an Komfort und Lebensqualität.

Denn durch die Vernetzung verschiedener Systeme und Techniken in Wohnräumen können Bereiche wie Heizung, Haushaltsgeräte oder auch Entertainment einfacher gesteuert werden – und zwar nicht nur innerhalb der eigenen vier Wände, sondern auch ganz einfach von unterwegs. Man kann sich das in etwa so vorstellen: Mit dem Smartphone die Heizung einschalten und damit die Wohnräume auf die gewünschte Temperatur bringen, bevor man überhaupt zu Hause ist.

Was vor einigen Jahren noch nahezu utopisch klang, ist mittlerweile relativ einfach zu realisieren – zumindest aus Kundenperspektive. Smart-Home-Technologien gehen heute sogar noch ein Stück weiter und bieten mit intelligenten Verknüpfungen noch ganz andere Dimensionen von Komfort an.

Schaffen Sie sich die perfekte Komfortzone

Bei einem wirklich smarten Heim geht es nicht mehr nur darum, Licht ein- und auszuschalten oder die Heizung aufzudrehen, sondern um weitaus mehr. Haustechnik, Haushaltsgeräte sowie Audio- und Videogeräte können ganz einfach, schnell und flexibel bedient werden. Man kann also auf der Couch sitzend seine Lieblingsplaylist einstellen, die passenden Lichtverhältnisse schaffen, die Jalousien steuern, die Temperatur auf Wohlfühlzone einstellen und wenn es klingelt, auch gleich noch die Tür öffnen.

59% wollen mit Smart Home Energie sparen

Praktisch, komfortabel und einfach. Das Prinzip vom Smart Home ist aber nicht nur für Freunde gemütlicher Sitzlandschaften ein langersehnter Traum, sondern für all jene geeignet, die sich im Alltag aber auch in ihrer Freizeit nach einem unkomplizierten Plus an Lebensqualität sehnen.

Insgesamt bietet Smart Home einfach auch mehr Freiheiten an. Unterhaltung und Technik unter einen Hut zu bringen, scheint noch nie so einfach gewesen zu sein. Dafür sorgen auch die digitalen Assistenten, die uns in unserem Zuhause mittels Sprachsteuerung Dienste abnehmen können.

Smart ist sicher und macht sorglos

Während über intelligente Vernetzungskonzepte die Wohnqualität steigen kann, häufen sich damit auch Sicherheitsbedenken. Schließlich geben wir mit effizienter Steuerung auch viele verschiedene Daten über unsere Wohnräume weiter. Mit entsprechend professionellen Sicherheitskonzepten versuchen Smart-Home-Anbieter diesen Bedenken entgegen zu steuern.

57% erwarten sich von Smart Home mehr Komfort und Erleichterung im Alltag

Denn schließlich geht es bei intelligentem Wohnen selbst in vielen Bereichen um die Sicherheit: Etwa wenn man vergessen hat, alle Fenster zu schließen, oder wenn man bei längerer Abwesenheit im Haus Anwesenheit simulieren möchte. Mittlerweile gibt es auch Programme, mit denen man darüber hinaus jederzeit Wohnung bzw. Haus und Garten kontrollieren kann.

So kann man sich auch von unterwegs immer wieder vergewissern, dass zu Hause alles in bester Ordnung ist. Darüber hinaus können Bewegungsmelder, Fensterüberwachungen und Panikschalter sowie Überspannungsschutz und automatische Lichtsteuerung für das perfekte Rundum-Sorglos-Paket sorgen.

Die richtige Betreuung findet individuelle Lösungen

Damit alles im eigenen Smart Home auch reibungslos funktioniert, braucht es professionelle Beratung und Betreuung. Es empfiehlt sich daher bei der Anbieterauswahl einerseits auf Erfahrung und andererseits auf Zukunftsfähigkeit zu achten – und obendrein ist natürlich das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse ein absolutes Muss-Kriterium.

Hochwertige Produkte, die stark im Design, edel, modern und absolut am Puls der Zeit sind, sind besonders attraktiv. Dazu zählen vor allem auch All-In-One-Lösungen, die alle Aspekte von Smart Home miteinander vernetzen und darüber hinaus noch extra Wünsche erfüllen. Etwa, wenn es darum geht, ganze Atmosphären mit nur einem Klick zu kreieren.

47% wollen dank Smart Home für Einbruchsicherheit sorgen

Dazu zählen neben ansprechenden Licht- und Farbkompositionen auch akustische Genüsse und die passenden Temperaturen. Denn Menschen reagieren auf ihre Umwelt und lassen sich von den jeweiligen Atmosphären inspirieren. So können Wohngefühle und Wohnwahrnehmungen auf gänzlich neuer Ebene erlebt werden.

High-Class trifft High-Tech

Wer also auf Komfort setzen möchte, ist mit Anbietern, die alles aus einer Hand machen, gut beraten. Je nach Kundenwünschen kann auch die Steuerung dementsprechend angepasst werden. So sind beispielsweise neben fest verbauten Schaltern auch spezielle Smart-Home-Tools, Smartphone-Apps, Cloud-Lösungen oder auch Sprachsteuerungsassistenten gefragt.

Die Technologie hinter Smart Home basiert auf hochwertigen Elektroinstallationen, mit denen man sich dank Energiesparkonzepten im besten Fall auch noch Geld sparen lässt. Denn dadurch kann Energie intelligenter verteilt, genutzt und eingesetzt werden bzw. an die jeweiligen Lebensgewohnheiten angepasst werden.

Nicht jeder, der ein smartes Zuhause möchte, baut dafür auch gleich ein neues Haus. Daher ist es möglich, Smart-Home-Technologien einfach auch in bestehende Wohnungen und Häuser zu integrieren, um so neue Maßstäbe in der Kommunikation und im Wohnerlebnis zu setzen. Ganz schön smart!