Fenster sorgen für den richtigen Durchblick. Doch modernste Fenster müssen heute weitaus mehr können, als sich bloß öffnen zu lassen, um frische Luft in die eigenen vier Wände strömen zu lassen. Die optimale Beschattung ist dabei ebenso wichtig wie die perfekte Dämmung und auch das Thema Sicherheit hat zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Fenster sollen also bestmöglich gegen Einbruch schützen, den Wärmeverlust im Winter so minimal wie möglich halten und im Sommer durch ideale Abdunkelungen Räume kühl halten. Gerade in den letzten Jahren hat sich daneben aber vor allem auf dem Gebiet der smarten Nutzung von Fenstern so einiges getan. 

Ganz schön smart

Smarte Wohnkonzepte sind nicht nur im Trend, sondern machen auch Sinn. Vor allem dann, wenn dadurch die Benutzerfreundlichkeit steigt. So können auch Fenster in mobile Haussteuerungen inkludiert werden. Das hat den Effekt, dass man ganz unkompliziert und bequem über Tablet oder Smartphone lüften oder die für jede Situation perfekte Beschattung einstellen kann.

Richtig smart kann man vor allem dann für frischen Wind sorgen, wenn dafür gar nicht mehr erst die Fenster aktiv geöffnet werden müssen. Bei integrierten Lüftungssystemen kann somit auch bei geschlossenen Fenstern gelüftet werden. Ganz sicher, ganz smart und ganz ohne Lärm von außen.

Smarte Stimmungsbarometer 

Egal, ob im Winter oder Sommer, das Raumklima wirkt sich auch auf die Stimmung der BewohnerInnen aus. Die richtigen Lichtverhältnisse haben daher einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden all jener, die sich in einer Wohnung oder einem Haus aufhalten. Jalousien sorgen für das optimale Spiel aus Schatten und Licht.

Besonders intelligent sind Rollläden insbesondere auch dann, wenn sie in den Rahmen integriert sind und sich automatisch an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse während des Tages und über Nacht anpassen. Eine smarte und ganz individuelle Lösung – vor allem, wenn man sich für qualitätsvolle und langlebige Produkte entscheidet. Ein Anbieter-Vergleich mach daher Sinn. Immerhin sind Fenster viel zu schade, um einfach nur Geld hinauszuwerfen. Denn das wäre so gar nicht smart.